Über Gaias welt

Wie Gaia uns fand

Im Juli 2018 schwänzelte sich ein kleines Labradormädel in unser Leben. Sie war 9 Wochen alt, hatte 11 Geschwister und hörte  - natürlich nicht - auf den klangvollen Namen Olexa of Rough Diamond.

Olexa suchte sich uns aus, verzauberte uns mit ihren wasserblauen Augen, gab unserem Alltag eine neue Ordnung und wir nannten sie „Gaia“.

Kurz und geradeheraus: Außer dem Namen hat Gaia nichts mit dem Mythos zu tun, wie ihn Hesiod und viele andere überliefert haben. Wir assoziierten mit dem kleinen, unser Leben sofort bereichernden Welpenkind weder die Urgottheit, noch die Mutter der Titanen, auch nicht  die  „Gaia-Hypothese“ James Lovelocks und schon gar nicht deren esoterische Rezeption. Uns gefiel einfach der Name.

Und so nahmen wir zu dritt Abschied von Olexas Eltern Lexy von der Goldgasse und Prince-Camillo von den Hofstetten und reisten aus dem beschaulichen Waischenfeld zurück nach München. Aus Olexa wurde Gaia. Vorsichtigen Schrittes tapste und wedelte sie in ihr neues Zuhause und machte es fortan zu ihrer Welt, zu Gaias Welt!


Minni – Wally – Bepperl – Tonerl. Vom Unikat zur Kollektion

Gaia wuchs aus Geschirr und Halsbändern, tauchte im Mühlbach – wonach, ließ sich nicht immer mit Bestimmtheit sagen –stöberte in Laubhaufen und Schneemassen und stellte Material und Aussehen ihrer Halsbänder auf harte Bewährungsproben.

Aus Freude an schönen Dingen im Allgemeinen und am handwerklichen Umgang mit Leder im Besonderen, entstanden für Gaia ein erstes Halsband und eine erste Leine, zwei Unikate.

Schon bald erprobte Gaia vier, fünf unterschiedliche Modelle, eine Idee klopfte leise an, wurde immer aufdringlicher und drängte auf ihre Konkretisierung: gaiaswelt entstand.

 

Was ursprünglich individuell für unseren silbernen Labrador entworfen und genäht wurde, an unzähligen Tagen, bei jedem Wetter von Gaia strapaziert und von uns weiterentwickelt, wuchs allmählich zu einer ersten Kollektion von handgefertigten Accessoires und Hundehalsbändern – personalisierbar für Hunde mit Persönlichkeit, also für alle Hunde, und für Menschen, die hochwertige Qualitätsarbeit zu schätzen wissen und präsentiert sich heute als: Minni – Wally – Bepperl – Tonerl.

 

Handwerk und Liebe zum Detail, Geduld, kritisches Experimentieren, Beobachten und Erproben – nicht zuletzt konsequentes, kompromissloses Festhalten an den eigenen Ansprüchen, dafür steht gaiaswelt.